News

03. Februar 2012 Image-Ranking 2012: Verlader mögen speditionellen Mittelstand

Der speditionelle Mittelstand verfügt über ein gutes Image bei den Verladern. Kühne + Nagel und UPS führen Feld der Markenunternehmen an. Young Professionals wählen Dachser, Deutsche Post DHL und Kühne +  Nagel an die Spitze. Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer zeichnet die besten Unternehmen aus.

Deutschlands Verlader bevorzugen bei der Vergabe von Transport- und Logistikdienstleistungen oftmals den mittelständischen Spediteur vor Ort. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Befragung des Bielefelder Marktforschungsinstituts TNS Emnid im Auftrag des Wochenmagazins VerkehrsRundschau. Im Teilmarkt der „Lebensmittel- und  Konsumgüterlogistik“ sowie der „Ladungs- und Stückgutverkehre“ genießt der regional tätige speditionelle Mittelstand ein höheres Ansehen als die bundesweit bekannten Logistikmarken. Die Mittelständler setzen sich dabei knapp gegen namhafte Logistikanbieter wie Dachser oder DB Schenker durch. Als besondere Stärke des Mittelstandes gegenüber den großen Logistikkonzernen sehen die befragten Logistikverantwortlichen in Industrie und Handel vor allem die bessere Kundenorientierung, die höhere Kompetenz der Führungskräfte sowie das bessere Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Logistikkonzerne punkten dagegen gegenüber dem Mittelstand vor allem in den Bereichen Innovationskraft, Umweltorientierung und globale Ausrichtung des Dienstleistungsangebots. „Die Markenuntersuchung zeigt, dass der regional tätige speditionelle Mittelstand nach wie vor über ein hohes Ansehen in der deutschen Wirtschaft verfügt“, sagt Andre Kranke, stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Untersuchung. Der Mittelstand brauche sich gegenüber den Logistikkonzernen nicht zu verstecken.

In den Teilmärkten „Luftfracht und Seecontainerverkehre“ sowie „Industrielle Kontraktlogisik“ kann hingegen ein weltweit tätiger Logistikkonzern punkten. Das höchste Ansehen in der verladenden Wirtschaft genießt in diesen beiden Segmenten Kühne + Nagel. Der in der Schweiz ansässige Logistikdienstleister verweist Wettbewerber wie Fiege oder Panalpina auf die Plätze. In der Kategorie „Kurier-, Express- und Paketdienste“ verfügt das US-Unternehmen United Parcel Service über den besten Ruf bei den Logistikmanagern in Industrie und Handel. UPS platziert sich in der Image-Befragung damit klar vor seinen Wettbewerbern TNT Express und Fedex. Die Deutsche Post DHL erreicht den vierten Platz. In der Befragung gaben außerdem 98,5 Prozent der Logistikentscheider in Industrie und Handel an, dass der Ruf eines Dienstleisters eine wichtige Rolle bei der Vergabe der Transport- und Logistikaufträge habe.     

In einer zusätzlichen Studie befragte TNS Emnid im Auftrag der VerkehrsRundschau auch die künftigen Fach- und Führungskräfte zu Image und Bekanntheit der 91 führenden Marken in den fünf Teilmärkten. Ein sehr gutes Ergebnis erzielt hier die Marke Kühne + Nagel. Die Young Professionals wählen den 1890 in Bremen gegründeten Logistikkonzern in den Kategorien „Luftfracht und Seecontainerverkehre“, „Ladungs- und Stückgutverkehre“ sowie „Industrielle Kontraktlogisik“ zur beliebtesten Marke. In der „Lebensmittel- und  Konsumgüterlogistik“ schreiben die Logistikstudenten, Logistikauszubildenden sowie Fach- und Führungskräfte aus Industrie, Handel, Dienstleistung und Beratung bis zum Alter von 32 Jahren das beste Image dem in Kempten ansässigem Logistikanbieter Dachser zu. Im Bereich der „Kurier-, Express- und Paketdienste“ setzt sich die Deutsche Post DHL bei den Nachwuchslogistikern an die Spitze.

Alle Erstplatzierten des Image-Rankings 2012 wurden am 2. Februar 2012 im Rahmen der VerkehrsRundschau-Gala von dem Münchner Wochenmagazin und Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) mit dem Image Award 2012 ausgezeichnet.

Im Rahmen der Studie Image-Ranking „Transport- und Logistikdienstleistungen 2012“ befragte das Marktforschungsinstitut TNS Emnid im Auftrag des Münchner Wochenmagazins VerkehrsRundschau 323 Logistikverantwortliche in deutschen Industrie- und Handelsunternehmen sowie 536 Young Professionals zum Image sowie zur Bekanntheit der insgesamt 91 wichtigsten Marken in fünf Logistikmarktsegmenten. In der Verladerbefragung wurde außerdem das Image des regional tätigen speditionellen Mittelstands in der Teilmärkten erhoben.

Alle Rankings und Daten der Studie „Image-Ranking Transport- und Logistikdienstleistungen 2012“ für Online- und Premium-Abonnenten der VerkehrsRundschau unter www.verkehrsrundschau.de/image-tl

Für die Redaktion

 

Die VerkehrsRundschau ist das einzige Wochenmagazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie informiert praxis- und nutzwertorientiert, exklusiv und unabhängig. Der Online-Service von VerkehrsRundschau informiert werktäglich über die wichtigsten Entwicklungen der Transport- und Logistikbranche.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verkehrsrundschau.de

Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven CD-Roms und Onlinediensten.

Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen, Taxi und touristische Dienstleister.

Für Belegexemplare und Rückfragen:
Springer Fachmedien München GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Annika Theuerkauff
Aschauer Str. 30
81549 München
Tel.: 0 89 / 20 30 43 – 2503
E-Mail: annika.theuerkauff@springer.com

03. Februar 2012 Best Azubi 2012: Ramsauer prämiert die erfolgreichsten Auszubildenden

Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hat die Sieger von Deutschlands größtem
Wissenswettbewerb für angehende Speditions- und Logistikkaufleute ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch an das Transport- und Logistikunternehmen L.I.T. AG in Brake.
Gleich drei Auszubildende des niedersächsischen Dienstleisters stehen in diesem Jahr auf
dem Siegertreppchen von Best Azubi – Deutschlands größtem Wissenswettbewerb für
angehende Speditions- und Logistikkaufleute.


Mit insgesamt 442 Punkten von insgesamt 456 Punkten siegte der 23-jährige Till Oliver Jahn
klar bei dem vom Wochenmagazin VerkehrsRundschau und dem Versicherungsmakler
Schunck Group initiierten und vom NFZ-Vermieter und Serviceanbieter Euro-Leasing/MAN
Rental maßgeblich unterstützten Wettbewerb. Der angehende Speditions- und
Logistikkaufmann der L.I.T Gruppe in Brake erhält ein Preisgeld von 5000 Euro. Zweiter
Gewinner ist Jolf Harmdierks, ebenfalls Auszubildender bei L.I.T in Brake. Der 20-Jährige
setzte sich im Stechen mit 434 Punkten gegenüber sechs anderen Teilnehmer erfolgreich
durch, die ebenfalls 434 Punkte erreichten. Harmdierks darf nun 3000 Euro Preisgeld sein
Eigen nennen. Dritter Preisträger durch Stechen ist Tim Seyberth, ebenfalls angehender
Speditions- und Logistikkauffrau bei L.I.T in Brake. Der 22-Jährige erzielte 434 Punkte im
Wissenswettbewerb und erhält 2000 Euro Preisgeld.


Ausgezeichnet wurden die drei Sieger am 2. Februar im Rahmen der VerkehrsRundschau
Gala in München von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer. „Ich gratuliere allen
Teilnehmern und Gewinnern dieses attraktiven Wettbewerbes“, sagt Ramsauer. Auf der
VerkehrsRundschau Gala in München treffen sich jedes Jahr knapp 300 Spitzenvertreter der
Transport- und Logistikbranche sowie der Nutzfahrzeugindustrie.


Der Wettbewerb Best Azubi fand in diesem Jahr bereits zum fünften Mal statt. Mit mehr als
1370 angehenden Speditions- und Logistikkaufleuten stieg die Teilnehmerzahl noch einmal
um fast 20 Prozent zum Vorjahr. „Wir freuen uns, dass sich Best Azubi jedes Jahr so hoher
Beliebtheit erfreut und danken allen Unterstützern des Wettbewerbs“, sagt Birgit Bauer,
Chefredakteurin der VerkehrsRundschau.


Unterstützt wurde Deutschlands größter Wissenswettbewerb für angehende Speditions- und
Logistikkaufleute von allen maßgeblichen Branchenverbänden sowie einer Reihe namhafter
Unternehmenschefs: Unter ihnen: Klaus Barth (NYK Line Deutschland), Thomas
Baumgartner (Fercam), Tobias Jerschke, (Kühne + Nagel), Ewald Kaiser (Militzer & Münch),
Domenico König (Heppner Group), Gerhard Müller (Schunck Group), Wolfgang Niessner
(Gebrüder Weiss) und Monika Ribar (Panalpina).


Die drei Hauptgewinner und die einhundert besten Teilnehmer des Wettbewerbs
veröffentlicht die VerkehrsRundschau mit der Ausgabe 7/2012, die am 17. Februar 2012
erscheint. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.best-azubi.de

Für die Redaktion


Die VerkehrsRundschau ist das einzige Wochenmagazin für Spedition, Transport und
Logistik. Sie informiert praxis- und nutzwertorientiert, exklusiv und unabhängig. Der Online-
Service von VerkehrsRundschau informiert werktäglich über die wichtigsten Entwicklungen
der Transport- und Logistikbranche.


Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verkehrsrundschau.de


Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und
Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die
Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu
interaktiven CD-Roms und Onlinediensten.


Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken
Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen
Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen, Taxi
und touristische Dienstleister.

Für Belegexemplare und Rückfragen:
Springer Fachmedien München GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Annika Theuerkauff
Aschauer Str. 30
81549 München
Tel.: 0 89 / 20 30 43 – 2503
E-Mail: annika.theuerkauff@springer.com

27. Januar 2012 Studentenwettbewerb Logistik Masters startet wieder

Mit Logistik Masters startet wieder Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten. Auf die Teilnehmer warten spannende Aufgaben und attraktive Gewinne.

Kempten/München. Mit Logistik Masters 2012 startet am 27. Januar wieder Deutschlands größter Wissenswettbewerb für Logistikstudenten, an dem sich jedes Jahr über eintausend Studierende von über 120 Universitäten, Fachhochschulen und Berufsakademien/Duale Hochschulen beteiligen. Auf die Sieger des vom Münchner Wochenmagazin VerkehrsRundschau und dem Logistikdienstleister Dachser alljährlich initiierten Studentenwettbewerbs warten attraktive Gewinne. Darunter Preisgelder in Höhe von 10.000 Euro sowie viele wertvolle Gewinne zur Förderung der Karriere in der Logistik.

 

Wer bei Logistik Masters punkten will, muss von Januar bis Juli jeden Monat zehn Fragen aus den unterschiedlichsten Bereichen der Logistik beantworten. Von Transport und Lager über Spezialbereiche wie die Gefahrgutlogistik bis hin zum Supply Chain Management müssen die Studierenden Lösungen zu Aufgaben aus allen Teilbereichen der Logistik finden. „Eine besondere Herausforderung stellen zudem die Masterfragen der Professoren dar“, sagt Dachser-Chef und Logistik-Masters-Mitinitiator Bernhard Simon. In diesem Jahr kommen die kniffligen Masterfragen von den renommierten Logistikwissenschaftlern Thomas Wimmer (Universität Bremen), Bernd Hellingrath (Universität Münster), Wolfgang Liebschner (Berufsakademie Glauchau), Hartmut Zadek (Universität Magdeburg), Ulrich Müller-Steinfahrt (Hochschule Würzburg-Schweinfurt), Frank Ordemann (Ostfalia Hochschule Salzgitter) und Klaus-Jürgen Meier (Hochschule München).

 

Neben den Standardkomponenten wartet auf die Teilnehmer von Logistik Masters in diesem Jahr auch wieder eine Reihe von Neuerungen. Neben den Masterfragen der Logistikprofessoren bringt das Lösen der History-Fragen in diesem Jahr am meisten Punkte. „Wer komplexe Abläufe in der Logistik verbessern will, sollte die in der Vergangenheit praktizierten Prozesse kennen“, sagt Andre Kranke, stellvertretender Chefredakteur der VerkehrsRundschau. Um dieses Verständnis zu fördern, legen die Initiatoren Dachser und VerkehrsRundschau in diesem Jahr einen Schwerpunkt auf das Thema „Logistik-Geschichte".

 

Höhepunkt von Logistik Masters 2012 ist die Bekanntgabe und Ehrung der Gesamtsieger im Herbst. Die Auszeichnung der Hauptgewinner findet wieder im Rahmen des Dachser Karrieretages in Kempten statt. Auf dieser kostenlosen Veranstaltung bieten verschiedene Unternehmen jedes Jahr interessante Jobangebote aus dem Bereich der Logistik an. Weitere Informationen und Teilnahmebedingungen im Internet unter www.logistik-masters.de.

 

Für die Redaktion

Der international tätige Transport- und Logistikdienstleister Dachser zählt zu den führenden Logistikdienstleistern Europas. Dachser steuert in den Geschäftsfeldern Dachser European Logistics, Dachser Food Logistics und Dachser Air & Sea Logistics flächendeckende Transportnetze und bietet seinen Kunden die Infrastruktur für Kontraktlogistik über alle Supply Chain Stufen und Funktionen. Als einer der führenden Logistikdienstleister in der Informationstechnologie stellt Dachser logistische Wertschöpfungs-ketten weltumspannend dar.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dachser.com

 

Als einziges wöchentliches Magazin für Transport, Spedition und Logistik bringt die VerkehrsRundschau alle Hintergründe entlang der gesamten Transport- und Logistikkette: verkehrsträgerübergreifend, international, praxisorientiert und immer top-aktuell.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.verkehrsrundschau.de

 

Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven CD-Roms und Onlinediensten.

Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen, Taxi und touristische Dienstleister.

 

Bei Rückfragen:                                                                              

Springer Fachmedien München GmbH           

Verlag Heinrich Vogel                                          

Daniela Feistle                                                      

Tel.: 0 89 / 20 30 43 – 2210                                 

E-Mail: daniela.feistle@springer.com      

Belegexemplare an:

Springer Fachmedien München GmbH

Marketing Verlag Heinrich Vogel

Aschauer Str. 30

81549 München

Über Belegexemplare freuen wir uns!

17. Januar 2012 Der Verlag Heinrich Vogel und mydays kooperieren

Ab sofort erhalten Fahrschüler 10% Rabatt auf alle Erlebnisse von mydays.de.

Fahrschüler, die auf www.fahren-lernen.de für das Online-Training registriert sind, erhalten ab sofort 10 Prozent Rabatt auf alle Erlebnisse von mydays*. Möglich macht dies eine Kooperation zwischen dem Verlag Heinrich Vogel und mydays. Besonders spannend für Fahrschüler sind die angebotenen Fahrsicherheitstrainings.

„Gerade Fahranfänger haben ein erhöhtes Unfallrisiko – bei einem Fahrsicherheitstraining lernen sie, ihr Fahrzeug in Extremsituationen zu beherrschen und gewinnen zusätzliche Sicherheit“, berichtet Peter Lehnert, Verlagsleiter Fahrschule beim Verlag Heinrich Vogel. „Dank der Kooperation zwischen dem Verlag Heinrich Vogel und mydays bekommt der Fahranfänger das Fahrsicherheitstraining nun zu besonders günstigen Konditionen.“

Um von den vergünstigten Konditionen zu profitieren, muss der Fahrschüler für das Online-Training auf www.fahren-lernen.de registriert sein.  Auch Fahrschulen erhalten auf www.fahren-lernen.de 10 Prozent Rabatt auf die Erlebnisse von mydays.*

* Das Angebot gilt für alle Fahrschüler, die mit einer gültigen Seriennummer eines Fahren Lernen Lernprodukts vom Verlag Heinrich Vogel auf www.fahren-lernen.de für das Führerscheintraining registriert sind. Fahrschulen melden sich mit ihren Kundendaten im Fahrschul-Bereich auf www.fahren-lernen.de an. Das Angebot steht nur im eingeloggten Zustand auf www.fahren-lernen.de zur Verfügung. Fahren Lernen Lernprodukte gibt es exklusiv in Fahrschulen. Angebot solange der  Vorrat reicht. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

 

Über den Verlag Heinrich Vogel

Alles aus einer Hand: Als Marktführer im Fahrschulmarkt bietet der Verlag Heinrich Vogel als Vollsortimenter alles an Ausstattung, was eine Fahrschule für den Ausbildungsbetrieb benötigt – vom Formular und Verwaltungsprogramm über Vortragsmedien und Schülerlernprodukte bis hin zum Dachschild. Das aufeinander abgestimmte Lehr- und Lernsystem FAHREN LERNEN unterstützt Fahrschulen bei der profunden Ausbildung ihrer Fahrschüler und hat bereits Millionen von Fahrschülern auf die Führerscheinprüfung vorbereitet. Seit Einführung der deutschlandweiten Theorieprüfung am PC vertrauen Fahrschüler und Fahrschulen auf das Online-Lernsystem FAHREN LERNEN MAX, das Fahrschüler mit dem geführten Lernweg schnell, individuell und sicher auf die Prüfung vorbereitet.

Mit über 30 Verkaufsniederlassungen vor Ort ist der Verlag Heinrich Vogel für alle der rund 13.500 Fahrschulen deutschlandweit da.

Der Verlag Heinrich Vogel  ist eine Verlagsmarke der Springer Fachmedien München GmbH (Springer Science+Business Media) und gehört mit seinen Fachbereichen Verkehrsausbildung, Transport, Logistik und Personenverkehr zu den führenden Verkehrsfachverlagen in Deutschland.

 

Über die mydays GmbH

Magische Momente schenken – das ist die Philosophie der mydays GmbH. Das Münchner Unternehmen ist der größte Erlebnisgeschenk-Experte in Deutschland. mydays bietet seinen Kunden weltweit unvergessliche Erlebnisse, die unter die Haut gehen und lebenslange Erinnerungen entstehen lassen: Magische Momente, die das Leben lebenswert machen. Auf dem Online-Portal www.mydays.de können Kunden aus über 850 geprüften Angeboten ihr Geschenk auswählen und ganz einfach und sicher erwerben. Der Online-Geschenke-Service ist perfekt. Die Erlebnisse sind hochwertig und sicher. Zudem bietet mydays seinen Kunden die Bestpreis-Garantie für alle Angebote. Mit mydays lassen sich außergewöhnliche Wünsche ganz einfach erfüllen.

Fabrice Schmidt gründete 2003 die mydays GmbH. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München. Derzeit beschäftigt die mydays GmbH rund 80 Mitarbeiter. Die mydays Erlebnisgeschenke werden im Online-Shop www.mydays.de und im Handel sowie in über 3.000 angeschlossenen Reisebüros vertrieben. Bereits seit 2005 ist mydays als erster Online-Erlebnisanbieter mit dem s@fer-shopping-Zertifikat des TÜV SÜD ausgezeichnet, das für geprüfte Qualität, Sicherheit und Transparenz beim Online-Shopping steht. Seit 2008 gibt es mydays-Geschenke auch im europäischen Ausland. Die Produkte sind in Spanien, Italien, Frankreich, Österreich, in den Niederlanden, der Schweiz und der Türkei erhältlich. mydays steht als Marktführer heute für mehr als 500.000 zufriedene Kunden.


Bei Rückfragen:

Springer Fachmedien München GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Eva Fetscher
Tel.: +49 89 20 30 43 - 27 04
E-Mail: Eva.Fetscher@springer.com

 

Über Belegexemplare freuen wir uns.

17. Januar 2012 Der Verlag Heinrich Vogel und TomTom bringen Fahrschüler sicherer ans Ziel

Der Anbieter von Lehr- und Lernmaterialien für Fahrschüler und Fahrschulen kooperiert mit TomTom.

Der Verlag Heinrich Vogel und TomTom kündigen eine Kooperation an, die es Fahranfängern
ermöglicht, Navigationssysteme günstiger zu erwerben, um sich im Auto gänzlich auf die Fahrt konzentrieren zu können. Ab sofort gibt es für alle Fahrschüler, die für das Führerscheintraining auf www.fahren-lernen.de registriert sind, die Navigationssysteme GO LIVE 1000 und Via LIVE 120 von TomTom zu Vorzugspreisen*.

Peter Lehnert, Verlagsleiter Fahrschule beim Verlag Heinrich Vogel:  „Die Kompetenzen vom Verlag Heinrich Vogel und TomTom ergänzen sich sehr gut: Unser Lernsystem FAHREN LERNEN MAX bringt Fahrschüler sicher zum Führerschein, mit TomTom kommen die Fahranfänger schnell ans Ziel.“

 „Fahranfängern fehlt die Routine im Umgang mit dem Fahrzeug sowie alltäglich wiederkehrenden Situationen im Verkehr und deshalb verlangen die ersten Jahre volle Konzentration“, ergänzt Andreas Grennert, Senior Business Development Manager DACH bei TomTom. „Damit sich junge Menschen voll auf das Fahren fokussieren können, bietet TomTom den Anwendern von ‚Fahren Lernen’ jetzt ein spezielles Angebot für weniger Stress und mehr Sicherheit beim Fahren.“

Die im Angebot enthaltenen Navigationssysteme erhöhen die Sicherheit, indem die Ablenkung und der Stress während der Fahrt auf ein Minimum reduziert werden: klare Sprachansagen ohne den Blick von der Straße nehmen zu müssen und eine Freisprechfunktion für Telefonate. Damit sich der Fahrschüler in der Fahrstunde schon einmal an spätere Touren  mit dem Navigationsgerät gewöhnt, gelten die vergünstigten Konditionen auch für Fahrschulen.

Preise und Verfügbarkeit

Der TomTom GO LIVE 1000 kostet im Rahmen der Kooperation nur 199 Euro inklusive Mehrwertsteuer (statt 299 Euro). Der TomTom Via LIVE 120 ist für 159 Euro inklusive Mehrwertsteuer (statt 199 Euro) erhältlich.
Beide Angebote sind ab sofort exklusiv auf www.fahren-lernen.de für registrierte Fahrschüler und Fahrschulen erhältlich* und gelten nur solange der Vorrat reicht.

*Das Angebot gilt für alle Fahrschüler, die mit einer gültigen Seriennummer eines FAHREN LERNEN Lernprodukts vom Verlag Heinrich Vogel auf www.fahren-lernen.de für das Führerscheintraining registriert  sind. Fahrschulen melden sich mit ihren Kundendaten im  Fahrschul-Bereich auf www.fahren-lernen.de an. Das Angebot steht nur im eingeloggten Zustand auf www.fahren-lernen.de zur Verfügung. FAHREN LERNEN Lernprodukte gibt es exklusiv in Fahrschulen. Angebot solange der Vorrat reicht. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

 

Über den Verlag Heinrich Vogel

Alles aus einer Hand: Als Marktführer im Fahrschulmarkt bietet der Verlag Heinrich Vogel als Vollsortimenter alles an Ausstattung, was eine Fahrschule für den Ausbildungsbetrieb benötigt – vom Formular und Verwaltungsprogramm über Vortragsmedien und Schülerlernprodukte bis hin zum Dachschild. Das aufeinander abgestimmte Lehr- und Lernsystem FAHREN LERNEN unterstützt Fahrschulen bei der profunden Ausbildung ihrer Fahrschüler und hat bereits Millionen von Fahrschülern auf die Führerscheinprüfung vorbereitet. Seit Einführung der deutschlandweiten Theorieprüfung am PC vertrauen Fahrschüler und Fahrschulen auf das Online-Lernsystem FAHREN LERNEN MAX, das Fahrschüler mit dem geführten Lernweg schnell, individuell und sicher auf die Prüfung vorbereitet.

Mit über 30 Verkaufsniederlassungen vor Ort ist der Verlag Heinrich Vogel für alle der rund 13.500 Fahrschulen deutschlandweit da.

Der Verlag Heinrich Vogel  ist eine Verlagsmarke der Springer Fachmedien München GmbH (Springer Science+Business Media) und gehört mit seinen Fachbereichen Verkehrsausbildung, Transport, Logistik und Personenverkehr zu den führenden Verkehrsfachverlagen in Deutschland.

 

Über TomTom N.V.

Das 1991 gegründete Unternehmen TomTom (AEX:TOM2) ist weltweit führender Anbieter von im Auto integrierten und mobilen Navigationslösungen sowie Diensten, die darauf ausgerichtet sind, allen Fahrern das weltweit beste Navigationserlebnis zu bieten.

Mit Hauptsitz in Amsterdam beschäftigt TomTom mehr als 3.500 Mitarbeiter und vertreibt seine Produkte in über 40 Ländern.

Unser Produktangebot umfasst tragbare Navigationsgeräte, integrierte Infotainment-Systeme, Flottenmanagement-Lösungen, Kartenmaterial und Echtzeit-Dienste, inklusive des ausgezeichneten TomTom HD Traffic.

Den weltweit aktuellsten Routenplaner mit LIVE Verkehrsinformationen finden Sie unter: www.routes.tomtom.com.

 

Für Rückfragen:

Springer Fachmedien München GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Eva Fetscher
Tel.: +49 89 20 30 43 - 27 04
E-Mail: Eva.Fetscher@springer.com

 

Über Belegexemplare freuen wir uns.

27. September 2011 Das Nachschlagewerk für Transportprofis: Der Nutzfahrzeug-Katalog 2012 ist da.

Im Verlag Heinrich Vogel erschien jetzt die neueste Ausgabe des Nutzfahrzeug-Kataloges. Das Nachschlagewerk dient Logistikern, Speditionen, Transportunternehmen und allen Nutzfahrzeug-Interessierten seit mehr als einem Jahrzehnt als Ratgeber und Kaufhilfe.

Im Nutzfahrzeug-Katalog 2012 finden sich alle wichtigen LKW-Typen, geordnet nach Herstellern und Einsatzart. Das Gleiche gilt für Transporter, City Vans und Pick Ups. Ergänzt wird das Kompendium um die wichtigsten Kategorien der Aufbau- und Anhängerhersteller.

Der Nutzfahrzeug-Katalog 2012 listet nicht nur auf, sondern bewertet auch. Professionelle Fahrzeugtests beurteilen einzelne Produkte. Dazu kommen ein Ausblick auf die Zukunft der Branche und deren wichtigsten Adressen. Ergänzt wird der Katalog um einen großen Serviceteil mit Informationen zu Tankkarten, Miete und Leasing, Zubehör, Ladungssicherung und vielem mehr. Die gewohnt übersichtliche Optik und die glasklare Struktur sollen dem Leser ein schnelles Zurechtfinden und angenehmes Blättern in den einzelnen Kategorien ermöglichen.

 

Der Nutzfahrzeug-Katalog 2012 ist zum günstigen Preis von € 4,90 (inkl. MwSt.) am Kiosk erhältlich oder kann direkt bestellt werden bei: Verlag Heinrich Vogel, Vertriebsservice, Aschauer Straße 30, 81549 München, Telefon: 089/20 30 43 - 11 00, Telefax: 089/20 30 43 - 21 00. Mehr Informationen auch unter www.nutzfahrzeugkatalog.de

Der Nutzfahrzeug-Katalog erscheint im Verlag Heinrich Vogel. Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven CD-Roms und Onlinediensten. Der Verlag Heinrich Vogel gehört zur Springer Fachmedien München GmbH, einem Unternehmen der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

 

Bei Rückfragen:

Springer Fachmedien München GmbH

Verlag Heinrich Vogel

Daniela Feistle

Tel.: 0 89 / 20 30 43 – 22 10

E-Mail: daniela.feistle@springer.com

 

Über Belegexemplare freuen wir uns.

11. April 2011 Gewinner der Autoflotte Flotten-Awards 2011

Die Sieger der Autoflotte Flottenawards 2011 stehen fest. Auf einer Gala in der Eventhalle von Dauphin Speed Event wurden am Freitag die Gewinner der grünen "A"s gekürt. Rund 5.800 Leser der Autoflotte hatten ihre Favoriten in 13 Fahrzeugkategorien sowie neun Produkt- und Dienstleistungsbereichen gewählt.

Rund 200 Gäste - Fuhrparkleiter sowie Vertreter der Industrie und Dienstleister - nahmen an der Verleihung teil. Von Mitte Dezember bis Mitte März hatten rund 5.800 Leser der Autoflotte ihre Stimmen online auf www.autoflotte.de oder via Post und Fax abgegeben. In den Fahrzeugkategorien wurde jeweils ein Flotten-Award für den Gesamt- sowie für den Importsieger verliehen - nur in der "Luxusklasse" und bei den "Pick-ups" gab es einen Gesamtsieger.

Flottenauto 2011

Minis: Fiat 500 (Gesamt- und Importwertung)
Kleinwagen: VW Polo (Gesamt), Skoda Fabia (Import)
Kompaktklasse: VW Golf (Gesamt), Renault Mégane (Import)
Mittelklasse: Audi A4 (Gesamt), Skoda Octavia (Import)
Obere Mittelklasse: BMW 5er-Reihe (Gesamt), Skoda Superb (Import)
Luxusklasse: Audi A8 (Gesamt)
Kompaktvans: VW Touran (Gesamt), Peugeot 5008 (Import)
Vans: Ford S-Max (Gesamt), Seat Alhambra (Import)
SUV: Audi Q5 (Gesamt), Volvo XC60 (Import)
Luxus-SUV: BMW X5 (Gesamt), Volvo XC90 (Import)
Transporter: VW-Transporter (Gesamt), Fiat Ducato (Import)
Kompaktlieferwagen: VW Caddy (Gesamt), Citroën Berlingo (Import)
Pick-ups: VW Amarok (Gesamt)
Beste Großkundenbetreuung: BMW

Flottendienstleister 2011

Autovermieter: Sixt rent a car
Reifenservice: Euromaster
Reifen: Continental
Tankkarten: Aral
Flottenversicherung: HDI-Gerling
Leasing: Volkswagen Leasing
Fuhrparkmanagement: FleetCompany
Freie Werkstätten: A.T.U.

Autoflotte ist die unabhängige Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe sind Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen. Autoflotte erscheint monatlich bei Springer Automotive Media, München. Das Branchenmagazin wird ergänzt vom Online-Informationsdienst www.autoflotte.de

15. März 2011 GW-trends: Aktuelle Nachrichten für den Gebrauchtwagenmarkt in Österreich

Der Verkauf von Gebrauchtwagen macht nicht an Landesgrenzen halt, genauso wenig wie diesbezügliche Informationen. Bereits seit 2010 ist der Gebrauchtwagenmarkt in Österreich deshalb ein fester Bestandteil des Print-Magazins und des Newsletters von GW-trends.

Jetzt wartet GW-trends auch online mit Informationen speziell für den österreichischen Markt auf.

Unter www.gw-trends.at und durch einen Mausklick auf die Landesfahne können künftig alle Gebrauchtwagen-Nachrichten für Österreich abgerufen werden. Tagesaktuell und branchennah berichtet die GW-trends-Redaktion über Gebrauchtwagen-Aktionen aus dem Handel und länderspezifische Aktionen der Hersteller und Importeure. Statistiken zum österreichischen Gebrauchtwagenmarkt, Händlerporträts, Branchen-Interviews, Trends und Informationen zu Gebrauchtwagen-Dienstleistern ergänzen die Nachrichtenplattform. Darüber hinaus sind die Nachrichten auch per Twitter (www.twitter.com/gwtrends) abrufbar.

Aktuell ist der Handel in Österreich mit guten Zahlen in das Gebrauchtwagengeschäft gestartet. So konnte im Januar 2011 im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Wachstum von nahezu 10 Prozent verzeichnet werden. "Der österreichische Gebrauchtwagenmarkt ist ein sehr spannender. In vielen Punkten gleicht er dem deutschen Markt, in vielen unterscheidet er sich", berichtet Dr. Martin Endlein, Chefredakteur von GW-trends. "Mit unserem Online-Angebot möchten wir die Parallelen und Unterschiede herausarbeiten und die Marktteilnehmer tagesaktuell über Branchennews informieren."

GW-trends ist das Fachmagazin für die Entscheider im Gebrauchtwagengeschäft. GW-trends erscheint im Verlag Springer Fachmedien München GmbH. Interessenten erhalten eine kostenlose Leseprobe des Fachmagazins unter www.gw-trends.de/abo. Das Titelthema der kommenden Ausgabe lautet "Aufbereitung/Inzahlungnahme".

Ihr Ansprechpartner:
Springer Fachmedien München GmbH
Dr. Martin Endlein
Aschauer Strasse 30
81549 München
+ 49 (0) 89 / 203043 - 2440
martin.endlein@springer.com

15. März 2011 GW-trends: Aktuelle Nachrichten für den Gebrauchtwagenmarkt in der Schweiz

Der Verkauf von Gebrauchtwagen macht nicht an Landesgrenzen halt, genauso wenig wie diesbezügliche Informationen. Bereits seit 2010 ist der Gebrauchtwagenmarkt in der Schweiz deshalb ein fester Bestandteil des Print-Magazins und des Newsletters von GW-trends.

Jetzt wartet GW-trends auch online mit Informationen speziell für den Schweizer Markt auf.

Unter www.gw-trends.ch und durch einen Mausklick auf die Landesfahne können künftig alle Gebrauchtwagen-Nachrichten für die Schweiz abgerufen werden. Tagesaktuell und branchennah berichtet die GW-trends-Redaktion über Gebrauchtwagen-Aktionen aus dem Handel und länderspezifische Aktionen der Hersteller und Importeure. Statistiken zum Schweizer Gebrauchtwagenmarkt, Händlerporträts, Branchen-Interviews, Trends und Informationen zu Gebrauchtwagen-Dienstleistern ergänzen die Nachrichtenplattform. Darüber hinaus sind die Nachrichten auch per Twitter (www.twitter.com/gwtrends) abrufbar.

Aktuell ist in der Schweiz ein positiver Trend im Gebrauchtwagengeschäft zu spüren. So wird 2010 dort als Rekordjahr bezeichnet, das mit einem Zuwachs von rund 12 Prozent abgeschlossen werden konnte. "Der Schweizer Gebrauchtwagenmarkt ist ein sehr spannender. In vielen Punkten gleicht er dem deutschen Markt, in vielen unterscheidet er sich", berichtet Dr. Martin Endlein, Chefredakteur von GW-trends. "Mit unserem Online-Angebot möchten wir die Parallelen und Unterschiede herausarbeiten und die Marktteilnehmer tagesaktuell über Branchennews informieren."

GW-trends ist das Fachmagazin für die Entscheider im Gebrauchtwagengeschäft. GW-trends erscheint im Verlag Springer Fachmedien München GmbH. Interessenten erhalten eine kostenlose Leseprobe des Fachmagazins unter www.gw-trends.de/abo. Das Titelthema der kommenden Ausgabe lautet "Aufbereitung/Inzahlungnahme".

Ihr Ansprechpartner:
Springer Fachmedien München GmbH
Dr. Martin Endlein
Aschauer Strasse 30
81549 München
+49 (0) 89 / 203043 - 2440
martin.endlein@springer.com

07. Februar 2011 Mehr Komfort: TruckMarket mit neuer Fahrzeugverwaltung

Der internationale Online-Marktplatz TruckMarket.de bietet ab sofort Händlern von neuen und gebrauchten Nutzfahrzeugen eine schnelle und komfortable Fahrzeugverwaltung zur erfolgreichen Vermarktung ihrer Fahrzeuge. In Zusammenarbeit mit dem IT-Dienstleister AutoDo! und dem TÜV Nord Mobilität geht TruckMarket damit neue Wege der innovativen Fahrzeugverwaltung.

In Zukunft können auf TruckMarket.de nicht nur persönliche Daten und Fahrzeuginserate bearbeitet, sondern auch sämtliche Vorteile einer integrierten Fahrzeugverwaltung genutzt werden. Mit TruckMarket.de erhalten Händler eine umfassende Unterstützung rund um die erfolgreiche Fahrzeugvermarktung im Internet. Die Fahrzeuge werden in der TruckMarket-Datenbank professionell erfasst und können durch eine optimale Datenaufbereitung in bis zu 16 Sprachen veröffentlicht werden. Zudem ist eine ständige Übertragung der aktualisierten Fahrzeugdaten in über 70 Online-Börsen möglich. Ein professioneller Preisvergleich mit Wettbewerbsfahrzeugen und das Erstellen von Angeboten in PDF-Form runden das neue Servicepaket ab. Mit Auswertungen des Verkaufs- und Fahrzeugbestands mit tatsächlichem Verkaufspreis und Standtage/Kosten unterstützt die neue Lösung die Händler bei der professionellen Arbeit.

Die komfortable Fahrzeugverwaltung von TruckMarket bietet somit eine optimierte Verwaltung und Vermarktung neuer und gebrauchter Nutzfahrzeuge und ermöglicht eine deutliche Reduzierung der Standtage.

Über TruckMarket
Das TruckMarket-Printheft erscheint alle zwei Wochen als umfangreiche Fahrzeugbörse in der VerkehrsRundschau und als Heft am Kiosk im Ausland. Unter www.truckmarket.de finden Interessenten alle Nutzfahrzeugangebote tagesaktuell im Internet. Das internationale Onlineportal ermöglicht allen Händlern von gebrauchten Nutzfahrzeugen einen schnellen und weltweiten Zugang zu den relevanten Märkten rund um den Handel von gebrauchten LKW, Sattelzugmaschinen, Trailer, Baumaschinen und Transporter. TruckMarket und die VerkehrsRundschau erscheinen im Verlag Heinrich Vogel und gehören zu den führenden Informationsanbietern im Bereich Spedition, Transport und Logistik in Deutschland und Europa. Der Verlag Heinrich Vogel gehört zur Springer Fachmedien München GmbH, einem Unternehmen der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Bei Rückfragen:
Springer Fachmedien München GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Frau Julia Vit
Telefon: +49 (0) 89 / 203043 - 2708
julia.vit@springer.com

Belegexemplare an:
Springer Fachmedien München GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Marketing
Aschauer Str. 30
81549 München