News

17. August 2012 Marktstudie: VerkehrsRundschau belegt ersten Platz

München/Viernheim. Die Mediaagentur die-media GmbH hat dem Wochenmagazin und Internetportal VerkehrsRundschau als erstem Transport- und Logistikmedium das Zertifikat "Top Performer" verliehen. Das im Münchner Verlag Heinrich Vogel erscheinende Fachmagazin findet sich in allen untersuchten Kategorien der Transport und Logistikbranche auf dem ersten Platz wieder.

"Die VerkehrsRundschau hat mit eindrucksvollen Ergebnissen ihre Marktstellung im Print- und Onlinebereich unter Beweis gestellt", sagte die-media-Geschäftsführer Hans Schneider bei der Übergabe der Zertifikatsurkunde am Verlagssitz in München. "Wir freuen uns über diese Auszeichnung. Sie verdeutlicht, dass qualitativ hochwertiger Journalismus und optimale Vertriebsstrukturen von den Lesern der Transport- und Logistikbranche gewürdigt werden", so Verlagsleiterin Katrin Geißler-Schmidt.

die-media begründet die Auszeichnung der VerkehrsRundschau mit den Ergebnissen der durchgeführten "Metra®Analyse". Hier hat die VerkehrsRundschau "herausragende Leistungen in den Bereichen Reichweite, Zielgruppenrelevanz, Content (= redaktioneller Inhalt) und crossmedialem Impact (= zusammenführender synergetischer Einsatz mehrerer Medienkanäle mit der Zielsetzung einer mehr als additiven Kommunikationswirkung)" gezeigt, erläutert die-media.

Grundlage der Metra®Analyse und des Top-Performer-Zertifikats sind mehrere, im Auftrag von die-media durchgeführte repräsentative Marktstudien, bei denen im Zeitraum 2011 bis 2012 insgesamt rund eintausend Netto-Interviews mit zufällig ausgewählten Logistikentscheidern aus Speditions- und Logistikunternehmen geführt wurden. die-media hat das Top-Performer-Zertifikat bisher an acht Medien aus verschiedenen Branchen (Architektur, Finanzdienstleistung, Sanitär und Maschinenbau u.a.) vergeben, die in der "Metra®Analyse" ihre Spitzenpositionen unter Beweis gestellt haben.

Hintergrund für die Redaktion:

Die Mediaagentur die-media GmbH unterhält Büros in Viernheim und Stuttgart und ist seit drei Jahrzehnten speziell in den B-B-Märkten aktiv. Die Agentur erstellt regelmäßig repräsentative Markt- und Mediaanalysen. Bisher wurden bei über 50.000 Entscheidern in Industrie, Handwerk und Dienstleistern Interviews durchgeführt. Weitere Informationen im Internet unter www.die-media.de

Die VerkehrsRundschau aus dem Münchner Verlag Heinrich Vogel / Springer Fachmedien München ist seit über 60 Jahren das führende Wochenmagazin für Spedition, Transport und Logistik. Sie erscheint jeden Freitag mit aktuellen, kritischen, praxisgerechten und nutzwertorientierten Informationen für Fach- und Führungskräfte von Logistikdienstleistern sowie für Transportlogistik-Entscheider aus Industrie und Handel. Die Marke VerkehrsRundschau vereint neben dem wöchentlichen Fachmagazin auch zeitgemäße Internetangebote, Fachkongresse und zahlreiche Sonderprodukte und Wettbewerbe. Weitere Informationen im Internet unter www.verkehrsrundschau.de

Der Verlag Heinrich Vogel ist einer der führenden Informationsanbieter für Transport und Logistik, Personenverkehr und Touristik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven CD-Roms und Onlinediensten. Springer Fachmedien München GmbH umfasst die im Markt etablierten Verlags-Marken Springer Automotive Media und den Verlag Heinrich Vogel mit den Hauptzielgruppen Fahrschulen, Aus- und Weiterbildungsinstitute, Speditionen, Transportunternehmen, Taxi und touristische Dienstleister.

Für Belegexemplare und Rückfragen:

Springer Fachmedien München GmbH
Verlag Heinrich Vogel
Michaela Wieser
Aschauer Str. 30
81549 München
Tel.: 0 89 / 20 30 43 - 2136
E-Mail: michaela.wieser@springer.com

© Springer Fachmedien München GmbH, Verlag Heinrich Vogel

03. August 2012 Das neue Spezialwissen Bus für die beschleunigte Grundqualifikation

München, August 2012

Der Verlag Heinrich Vogel setzt die Programmüberarbeitung für die beschleunigte Grundqualifikation von EU-Berufskraftfahrern nach dem Berufskraftfahrerqualifikationsgesetzt (BKrFQG) fort und hat den Band Spezialwissen Bus erweitert. Erstmalig gibt es Spezialwissen Bus als interaktive Unterrichtssoftware PC-Professional. Doch das ist nicht alles: Das Trainer-Handbuch und das Arbeits- und Lehrbuch wurden inhaltlich überarbeitet und bieten zwei separate Kapitel für Umsteiger.

Alle Medien des Bandes Spezialwissen Bus sind aufeinander abgestimmt und enthalten alle Kenntnisbereiche der Berufskraftfahrerqualifikationsverordnung (BKrFQV), die speziell für Busfahrer relevant sind. Die Neuerscheinung PC-Professional Spezialwissen Bus bietet interaktive Animationen, Videos, Wissenschecks hinter jedem Kapitel und Anregungen für alle fahrpraktischen Stunden.

Neu sind im Arbeits- und Lehrbuch sowie dem Trainer-Handbuch neben einer umfassenden inhaltlichen Überarbeitung zwei Kurz-Kapitel für Umsteiger, ausgebaute Fragen im Wissenscheck, ein ausführliches Stichwortverzeichnis und ein umfangreiches Abkürzungsverzeichnis. Das Trainer-Handbuch verfügt darüber hinaus über Verweise auf thematisch passende, weiterführende oder alternative Elemente in der Unterrichtssoftware PC-Professional.

 

Alle Medien sind ab sofort erhältlich.

  

Die Autoren:

Angelo Caragiuli, Dipl.-Verw.wiss., ist Fachbereichsleiter Fort- und Weiterbildung bei der Bremer Straßenbahn AG und Geschäftsführer des Bildungszentrums für Verkehrsbetriebe GmbH.

Anselm Grommes, Dipl.-Ing. Maschinenbau/Kraftfahrwesen, ist bei der EvoBus GmbH Ansprechpartner für Produktthemen von Mercedes-Benz Überland- und Reisebussen.

Frank Lenz leitet seit 1998 die Ausbildung der Berufskraftfahrschule Altenkirchen in Neitersen und ist Fahrlehrer aller Klassen.

Dagobert Steinbüchel, Fachwirt für Bahnbetrieb und Kommunikationstrainer, ist bei der Deutschen Bahn AG im Bereich DB Training als Trainer und Coach tätig.

Michael Weber-Wernz ist Geschäftsführer der VDV-Akademie und Fachbereichsleiter Bildung im Verband Deutscher Verkehrsunternehmen (VDV).

Uwe Beyer führt als selbstständiger DVR-Trainer Fahrsicherheitstrainings und Eco-Trainings durch.

Trainer-Handbuch Spezialwissen Bus

2. Auflage 2012

Softcover | 17x24cm | 416 Seiten

Bestell-Nr. 24761

 

Arbeits- und Lehrbuch Spezialwissen Bus

2. Auflage 2012

Softcover | 17x24cm | 336 Seiten

Bestell-Nr. 24766

 

PC-Professional Erstversion

1. Auflage 2012

DVD-Unterrichtsprogramm

Bestell-Nr. 24776

Direkt zu beziehen bei:

Verlag Heinrich Vogel Fachberater vor Ort

oder

Springer Fachmedien München GmbH

Aschauer Straße 30

81549 München

Tel: 089/20 30 43 – 1600

Fax: 089/20 30 43 - 2100

 

Kontakt für Pressefragen:

Anna Baumert

Produktmanagerin Marketing

Tel.: 089/203043-1241

Fax: 089/203043-2280

anna.baumert@springer.com

© Springer Fachmedien München GmbH

10. Juli 2012 Best of Corporate Publishing Award 2012: "Mercedes-Benz Omnibus"

München, 10.07.2012
Mercedes-Benz Omnibusse und die Redaktion Corporate Publishing des Verlages Heinrich Vogel überzeugen beim Best of Corporate Publishing Award 2012.  „Mercedes-Benz Omnibus –  Das Magazin für Menschen in Bewegung“ ist mit dem Best of Corporate Publishing (BCP) Award 2012 in Silber in der Kategorie B2B Transport, Logistik und Automobil ausgezeichnet worden.

Das Kundenmagazin für Mercedes-Benz Omnibusse der Daimler-Tochter EvoBus richtet sich an Entscheider und Geschäftsführer von privaten und öffentlichen Omnibusunternehmen. Als Dienstleister verantwortlich für das dreimal jährlich erscheinende Heft ist die Redaktion Corporate Publishing des Verlages Heinrich Vogel aus dem Hause Springer Fachmedien München.

„Die emotionale und identifikationsfördernde Themenaufbereitung ist ein Kennzeichen des Mediums“, heißt es in der Begründung der Jury. „Ebenso dürfen Herstellerthemen in einigen Artikeln zugunsten interessanter, leserfreundlicher und nicht busspezifischer Beiträge in den Hintergrund treten. Durch diesen Themenmix gelingt es, die Zielgruppe auch länderübergreifend – das Magazin erscheint weltweit in neun Sprachen – individuell anzusprechen.“

Der BCP-Award ist der größte Wettbewerb für Corporate Publishing in Europa. Seit 2003 prämiert das Forum Corporate Publishing zusammen mit den Branchenmagazinen acquisa, Horizont, w&v und der werberwoche die besten Unternehmenspublikationen. Ausschlaggebend sind dabei unter anderem die journalistische Qualität der Beiträge sowie die optische Gestaltung und die Kommunikationsleistung der Publikationen.

Als einer der größten Fachinformationsanbieter für Güterverkehr, Logistik, Personenverkehr, Touristik und Verkehrsausbildung  realisiert die Abteilung Corporate Publishing des Verlag Heinrich Vogel maßgeschneiderte Kommunikationslösungen im Bereich B2B und B2C.

Der Verlag Heinrich Vogel ist ein Unternehmen der Springer Fachmedien München GmbH. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven CD-Roms und Onlinediensten. Zu den Fachzeitschriften gehören unter anderem die Fachzeitschriften „Omnibusrevue“, „VerkehrsRundschau“, „Fahrschule“ sowie das Fernfahrermagazin „Trucker“.

Bei Rückfragen:
Sylke Bub
Verlag Heinrich Vogel
Tel.: 089/20 30 43  - 22 75
E-Mail: sylke.bub@springer.com

Über Belegexemplare freuen wir uns!

© Springer Fachmedien München GmbH

20. Juni 2012 NEUERSCHEINUNG: Laura und der Fußballstar

München, Juni 2012

Der Verlag Heinrich Vogel bringt passend zur Europa-Meisterschaft 2012 eine neue Lektüre für die vierte Jahrgangsstufe auf den Markt. Ab sofort ist die Ganzschrift „Laura und der Fußballstar“ für den Deutsch- und fächerintegrativen Verkehrserziehungsunterricht erhältlich. Die spannende Geschichte sorgt mit einem dazugehörigen Gewinnspiel für absolute Begeisterung.

Die neue Lektüre „Laura und der Fußballstar“ bringt das Fußballfieber ins Klassenzimmer. Auf insgesamt 168 Seiten wird die mitreißende Geschichte eines jungen Fußball-Nachwuchsspielers, namens Maxi, des FC Bayern München erzählt. Sein größter Fan, Laura, spielt dabei eine ganz wichtige Rolle und begleitet ihn bei all seinen Erlebnissen. Dabei durchlaufen die Zwei Höhen und Tiefen. Laura wird zu Maxis größter Stütze und steht ihm auch in brenzligen Situationen mit Rat und Tat zur Seite. Zwischen den beiden entwickelt sich im Laufe der Ereignisse eine echte Freundschaft.

 

Die Lektüre schult die Lesefähigkeit und –fertigkeit. Zusätzlich wird das Textverständnis durch Arbeitsaufträge zu jedem Kapitel gefördert. Viele farbige Illustrationen und die aktuelle Fußballthematik sorgen für große Aufmerksamkeit bei Schülerinnen und Schülern. Das Tolle dabei: Die Lektüre verbindet die Inhalte der Verkehrserziehung mit den Themen Fußball, Freundschaft, Familie und Soziales.

 

Passend zur Neuerscheinung findet ein Extra-Klassen-Gewinnspiel statt. Der Gewinn ist eine Lesung zu „Laura und der Fußballstar“ mit Spiel, Spaß und Überraschung. Unter allen Einsendungen werden insgesamt drei Lesungen verlost. Hierzu muss einfach der Gewinngrund unter Angabe des Schulnamens per E-Mail unter

gewinnspiel-verkehrserziehung@springer.com eingesendet werden. Einsendeschluss ist der 01. Juli 2012.*

 

„Wir freuen uns sehr, allen Lehrerinnen und Lehrern sowie Verantwortlichen des Bereichs Verkehrserziehung und Prävention passend zur EM 2012 eine neue Fußball-Lektüre anzubieten. Der Aufbau und die Inhalte wurden sorgfältig erstellt. So können verkehrserzieherische Themen optimal in den Deutschunterricht integriert werden. Der aktuelle Fußball-Hype sorgt zusätzlich für absolute Begeisterung im Klassenzimmer – mehr Aufmerksamkeit geht nicht!“, sagt Juliane Rump, Lektorin Verkehrserziehung und Prävention.

 

Laura und der Fußballstar

Lektüre | 168 Seiten | 13 x 19,5 cm | mit vielen Illustrationen | farbig gestaltet 

Bestell-Nr.: 19221

Direkt zu beziehen bei:

Springer Fachmedien München GmbH

Verlag Heinrich Vogel

Aschauer Straße 30

81549 München

Telefon: 089/ 20 30 43 16 00

Telefax: 089/ 20 30 43 21 00

Internet: www.vogel-bildung.de

Kontakt für Pressefragen:

Anna Baumert

Telefon: 089/ 20 30 43 12 41

Telefax: 089/ 20 30 43 22 80

anna.baumert@springer.com

 

 

*Ausgenommen vom Gewinnspielsind Mitarbeiter und Angehörige von Springer Science+Business Media Deutschland GmbH. Die Teilnahme erfolgt per Mail an gewinnspiel-verkehrserziehung@springer.com bzw. per Beitrag auf Facebook www.facebook.com/vogelbildung. Einsendeschluss ist der der 1. Juli 2012. Der Gewinn wird nicht bar ausgezahlt. Der Gewinner wird per E-Mail bzw. Facebook benachrichtigt. Die Abstimmung des Lesungstermins erfolgt nach individueller Absprache. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

© Springer Fachmedien München GmbH

19. Juni 2012 Erweiterung der Weiterbildungsmedien nach dem BKrFQG um ein umfassendes Lehrfilmpaket

München, Juni 2012

Der Verlag Heinrich Vogel baut sein Weiterbildungssortiment im Bereich Güterverkehr weiter aus und veröffentlicht Lehrfilme für die Weiterbildung nach dem Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz (BKrFQG). Mit dieser Medienerweiterung bietet der Verlag ab sofort eine weitere Form der Wissensvermittlung. Die Lehrfilme erscheinen aktuell zu den Themen „Eco-Training“, „(Sozial)Vorschriften für den Güterverkehr“ und „Digitales Kontrollgerät“ mit einer Spieldauer von jeweils circa 30 Minuten.

Der Verlag Heinrich Vogel erweitert das bisherige Medienangebot im Bereich EU-Berufskraftfahrer-Weiterbildung. Ab sofort sind für das Weiterbildungsmodul „Eco-Training“ und das Modul „(Sozial)Vorschriften“ neben dem Trainer-Handbuch, dem Arbeits- und Lehrbuch, den Power-Point-Folien und der interaktiven Schulungssoftware, Lehrfilme erhältlich. Diese vermitteln umfassend die Inhalte der EU-Berufskraftfahrer-Weiterbildung und können sowohl als Unterrichtsergänzung als auch als Zusammenfassung am Ende der Weiterbildung eingesetzt werden.

 

Der Lehrfilm „Eco-Training“ fasst die Inhalte des wirtschaftlichen Fahrens zusammen und behandelt u.a. folgende Themen:

  • Der Einfluss des Fahrers auf die Wirtschaftlichkeit
  • Technische Kontrolle und Wartung als Voraussetzung einer wirtschaftlichen Fahrt
  • Fahrwiderstände und deren Wirkung
  • Auswertung und Nutzung von Motordaten

 

Für das Modul „Sozialvorschriften für den Güterverkehr“ erscheinen zwei inhaltlich getrennte Filme. Der Lehrfilm „Sozialvorschriften“ legt den Schwerpunkt auf die gesetzlichen Regelungen zu den Lenk- und Ruhezeiten sowie auf deren Kontrolle.

Der Film „Digitales  Kontrollgerät“ thematisiert hingegen Änderungen, Bedienungen und Einstellungsmöglichkeiten unterschiedlicher Kontrollgeräte sowie Informationen zur neuen Kontrollgerätegeneration.

 

Die Filme fassen die Knackpunkte der Weiterbildung zusammen und bieten durch Bildmaterial aus dem Arbeitsalltag einen starken Praxisbezug und sorgen so für Nachhaltigkeit des Gelernten bei den Weiterbildungsteilnehmern. Mit einer Spieldauer von ca. 30 Minuten können die Lehrfilme optimal in die EU-Berufskraftfahrer-Weiterbildung sowie in Schulungen zur beschleunigten Grundqualifikation integriert werden. Erhältlich sind die Lehrfilme sowohl einzeln als auch im Paket.

 

 

Lehrfilm „Eco-Training“

1. Auflage 2012

DVD | 30 Minuten

Bestell-Nr. 24729

 

Lehrfilm „(Sozial)Vorschriften für den Güterverkehr“

1. Auflage 2012

DVD | 30 Minuten

Bestell-Nr. 24734SO

 

Lehrfilm „Digitales Kontrollgerät“

1. Auflage 2012

DVD | 30 Minuten

Bestell-Nr. 24734DI

 

Paket Lehrfilme „Eco Training“, „(Sozial)Vorschriften für den Güterverkehr“ und „Digitales Kontrollgerät“

1. Auflage 2012

DVD | je DVD ca. 30 Minuten

Bestell-Nr. 24729P

 

Direkt zu beziehen bei:

Verlag Heinrich Vogel Fachberater vor Ort

oder

Springer Fachmedien München GmbH

Aschauer Straße 30

81549 München

Tel: 089/20 30 43 – 1600

Fax: 089/20 30 43 - 2100

 

Kontakt für Pressefragen:

Anna Baumert

Produktmanagerin Marketing

Tel.: 089/203043-1241

Fax: 089/203043-2280

anna.baumert@springer.com

© Springer Fachmedien München GmbH

25. Mai 2012 Neue Zeitschrift: Möbel Logistik

Der Verlag Heinrich Vogel gibt in Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e. V. eine neue Zeitschrift mit dem Titel „MöbelLogistik– Das Magazin für Umzugsspedition, Neumöbellogistik und Handling sensibler Güter“ heraus. Das neue Informations- und Fachmagazin wird im Juni 2012 mit einer kostenlosen Preview-Ausgabe auf den Markt kommen. Ab Januar 2013 wird die Zeitschrift monatlich erscheinen.

„Die Zusammenarbeit mit dem Verlag Heinrich Vogel ermöglicht der AMÖ einen Rückgriff auf die volle redaktionelle und gestalterische Kapazität des Verlags und ist ein klarer Profit für unsere Mitglieder. Sie erhalten damit Zugang zu neuen und exklusiven Inhalten der Branche“,  so Dierk Hochgesang, Geschäftsführer der AMÖ.

Die „MöbelLogistik ist ab 2013 das offizielle Organ des Bundesverbandes Möbelspedition und Logistik (AMÖ) e. V. und der Gruppe Internationaler Möbelspediteure (GIM) e. V.

Das Magazin bietet seinen Lesern aktuelle Informationen und eine maßgeschneiderte Berichterstattung zu wichtigen Themen der Branche. Die Artikel sind informativ, praxisorientiert und liefern Lösungen zu Problemstelllungen im Berufsalltag der Möbelspediteure. Der große Technik-Teil hält Tests wichtiger Fahrzeuge bereit, stellt neue Fahrzeuge vor und erläutert die Motor- und Zubehörtechnik. Aktuelle Brennpunkte, Nachrichten, Rechtsthemen, Artikel zu Betriebsführung, Verkehr und Logistik runden das Heft inhaltlich ab.

Nach einer kostenlosen Ausgabe im Juni 2012 erscheint „MöbelLogistik ab Januar 2013 monatlich im Verlag Heinrich Vogel. Das Magazin ist dann im Abonnement erhältlich.

Der Verlag Heinrich Vogel, ein Unternehmen der Springer Fachmedien München GmbH, ist ein führender Informationsanbieter im Bereich  Personenverkehr und Touristik, Güterverkehr und Logistik sowie Verkehrsausbildung und -erziehung. Die Produktpalette reicht von Fachzeitschriften über Lehrbücher, Loseblattwerke bis zu interaktiven CD-Roms und Onlinediensten. Zu den Fachzeitschriften gehören unter anderem die Fachzeitschriften VERKEHRSRUNDSCHAU und FAHRSCHULE sowie das Fernfahrermagazin TRUCKER.


Bei Rückfragen:
Sylke Bub
Verlag Heinrich Vogel
Tel.: 089 / 20 30 43  - 22 75
E-Mail: sylke.bub@springer.com

Belegexemplare an:
Springer Fachmedien München GmbH
Daniela Feistle
Marketing MöbelLogistik
Aschauer Str. 30
81549 München
 

Über Belegexemplare freuen wir uns!

© Springer Fachmedien München GmbH

24. Mai 2012 EU-Berufskraftfahrer Weiterbildung: Neues Update für Modul 2 „(Sozial)Vorschriften für den Güterverkehr“

München, Mai 2012

Der Verlag Heinrich Vogel hat viele rechtliche Änderungen des letzten Jahres zum Anlass genommen und das Modul „(Sozial)Vorschriften für den Güterverkehr“ umfassend überarbeitet.

Neben der Neuauflage des Trainerhandbuchs und des Arbeits- und Lehrbuchs gibt es ein Update für die interaktive Schulungssoftware PC-Professional sowie die unterrichtsbegleitenden Power-Point-Folien.

Um die Weiterbildung der Kraftfahrer aktuell zu gestalten und die Medien auf dem neuesten Stand zu halten, wurden die Medien grundlegend und umfassend überarbeitet. Neben vielen inhaltlichen Neuerungen und Ergänzungen zu rechtlichen Änderungen sind ebenso viele neue didaktische Elemente und Abbildungen enthalten, die einen noch stärkeren Praxisbezug herstellen.

 

Folgende inhaltliche Neuerungen sind in dem Update enthalten:

- Neues Kapitel „Die neue Kontrollgerätegeneration“ enthält alle wichtigen Informationen zu den Kontrollgeräten, die

seit dem 1. Oktober 2011 nach VO (EWG) 3821/85 zugelassen sind

- Alle rechtlichen Änderungen im Güterkraftverkehr durch das am 04.12.2011 eingeführte „Road Package“

- Überarbeitetes Kapitel „Kontrollgeräte“ mit Bilderserie zum manuellen Nachtrag sowie zum lückenlosen Nachweis im

Mischbetrieb

- Tabellarischer Überblick über die vom Fahrer mitzuführenden Dokumente/Papiere

 

Das Update zu dem Modul „(Sozial)Vorschriften im Güterverkehr“ ist als Trainer-Handbuch, Arbeits- und Lehrbuch, interaktive Schulungssoftware PC-Professional sowie Power-Point-Folien erhältlich.

 

Die Autoren:

Stephan Burgmann, Jahrgang 1973, ist Geschäftsführer der Fahrschule Burgmann GmbH sowie des Ingenieur- und Sachverständigenbüros Burgmann. Herr Burgmann ist Diplom-Ingenieur und Fahrlehrer aller Klassen. Er verfügt über eine langjährige Berufserfahrung in der Ausbildung von Kraftfahrern und ist unter anderem Moderator für Ladungssicherung und Gefahrgutausbilder.

 

Josef Eickolt, Jahrgang 1947, schult Fahrer und berät Unternehmen in Sachen „Lenk- und Ruhezeiten“ sowie „Digitales Kontrollgerät“. Herr Eickolt, ehemals für die Bezirksregierung Düsseldorf tätig, ist als Fachautor und ausgewiesener Experte bekannt.

 

Andrea Jansen, Jahrgang 1964, Mitbegründerin der  GBS Gesellschaft für Berufsausbildung im Straßenverkehrswesen mbH in Passau, ist seither leitend in der Firma tätig. Frau Jansen führt die Autorentätigkeit des im Frühjahr 2011 verstorbenen Autors, Ludwig Jungwirth, fort. Frau Jansen ist seit 1998 Vizepräsidentin des Bundesverbands der Berufskraftfahrerschulen e.V. (BBKS).

 

Trainer-Handbuch (Sozial)Vorschriften im Güterverkehr

5. Auflage 2012

Softcover | 17x24 cm | 128 Seiten

Bestell-Nr. 24730

 

Arbeits- und Lehrbuch (Sozial)Vorschriften im Güterverkehr

6. Auflage 2012

Softcover | 17x24 cm | 96 Seiten

Bestell-Nr. 24731

 

PC-Professional Erstversion

(Sozial)Vorschriften im Güterverkehr

DVD-Unterrichtsprogramm

Bestell-Nr. 24732

 

PC-Professional Update (Sozial)Vorschriften im Güterverkehr

DVD-Unterrichtsprogramm

Bestell-Nr. 2473201

 

Power-Point-Folien (Sozial)Vorschriften im Güterverkehr

Power-Point

Bestell-Nr. 24733

 

Direkt zu beziehen bei:

Verlag Heinrich Vogel Fachberater vor Ort

oder

Springer Fachmedien München GmbH

Aschauer Straße 30

81549 München

Tel: 089/20 30 43 – 1600

Fax: 089/20 30 43 - 2100

 

Kontakt für Pressefragen:

Anna Baumert

Produktmanagerin Marketing

Tel.: 089/203043-1241

Fax: 089/203043-2280

anna.baumert@springer.com

© Springer Fachmedien München GmbH

15. Mai 2012 Gewinner der Autoflotte Flotten-Awards 2013

Böblingen – Grüne „A“s verliehen: Am vergangenen Freitag erhielten die Gewinner des Autoflotte Flotten-Awards 2013 ihre Auszeichnung. Das Urteil fällten dabei knapp 6.400 Leser der Fachzeitschrift Autoflotte, die von Ende November 2012 bis Ende Februar 2013 ihre Stimmen abgaben. Gewählt wurde in 13 Fahrzeug- sowie in neun Produkt-/Dienstleistungskategorien.

Der Gala-Abend anlässlich der 17. Preisverleihung seiner Art fand mit rund 200 Gästen in der „Legendenhalle“ des Meilenwerks in Böblingen statt. Darunter befanden sich sowohl Fuhrparkleiter als auch Vertreter der Industrie und Dienstleister. Gekürt wurden in den Fahrzeugkategorien jeweils der Gesamt- sowie der Importsieger. Ausnahme: In der „Luxusklasse“ sowie bei den „Pick-ups“ gab es einen Gesamtsieger. VW hatte in diesem Jahr besonderen Grund zur Freude: Der Hersteller verdrängte unter anderem in den Kategorien „Kompaktvans“ (mit dem VW Touran), „Vans“ (mit dem VW Sharan) und „Transporter“ (mit dem VW Transporter) die Vorjahresgewinner vom ersten Platz in der Gesamtwertung.

Außerdem neu: Neben dem seit dem Jahr 2000 vergebenen Award in der Kategorie „Leasing“ (Sieger 2013: VW Leasing) wurde in diesem Jahr erstmals auch der beste Non-captive-Leasinganbieter ausgezeichnet – das grüne „A“ ging an LeasePlan.

 

Flottenauto 2013

    Minis: VW up! (gesamt), Fiat 500 (Import)

    Kleinwagen: Audi A1 (gesamt), Skoda Fabia (Import)

    Kompaktklasse: Audi A3 (gesamt), Skoda Octavia (Import)

    Mittelklasse: BMW 3er (gesamt), Volvo S60/V60 (Import)

    Obere Mittelklasse: Audi A6 (gesamt), Jaguar XF (Import)

    Luxusklasse: Audi A8 (gesamt)

    Kompaktvans: VW Touran (gesamt), Peugeot 5008 (Import)

    Vans: VW Sharan (gesamt), Seat Alhambra (Import)

    SUV: Audi Q5 (gesamt), Mazda CX-5 (Import)

    Luxus-SUV: Porsche Cayenne (gesamt), Range Rover (Import)

    Transporter: VW Transporter (gesamt), Fiat Ducato (Import)

    Kompaktlieferwagen: VW Caddy (gesamt), Renault Kangoo Rapid (Import)

    Pick-ups: VW Amarok (gesamt)

   

Flottendienstleister 2013

    Autovermieter: Sixt

    Reifenservice: Euromaster

    Reifen: Continental

    Tankkarten: Aral

    Flottenversicherung: HDI/HDI-Gerling

    Leasing: Volkswagen Leasing

    Leasing Non-captive: LeasePlan

    Fuhrparkmanagement: FleetCompany

    Freie Werkstätten: A.T.U

    Beste Großkundenbetreuung: BMW

Der Innovationspreis 2013 wurde an belmoto verliehen.

Autoflotte ist die unabhängige Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe sind Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen. Autoflotte erscheint monatlich bei Springer Automotive Media, München. Das Branchenmagazin wird ergänzt vom Online-Informationsdienst www.autoflotte.de sowie von einem zweimal wöchentlich erscheinenden Newsletter.

Pressekontakt:
Susanne Löw
Tel. +49 (0)89 / 20 30 43 -11 72
susanne.loew@springer.com


Springer Automotive Media
Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Str. 30
81549 München
http://www.autoflotte.de


© büro monaco / Springer Fachmedien München GmbH

15. Mai 2012 Gewinner der Autoflotte Flotten-Awards 2012

Ein Abend für Sieger: Am 16.03.2012 wurden die Gewinner der grünen „A“s im Rahmen des Autoflotte Flotten-Awards 2012 gekürt. Rund 6.000 Leser der Autoflotte hatten dafür von Mitte Dezember bis Ende Februar ihr Votum in 13 Fahrzeug- sowie neun Produkt- und Dienstleistungskategorien abgegeben – online, per Fax oder via Post.

Die Preisverleihung fand in der Eventhalle von Dauphin Speed Event in Hersbruck nahe Nürnberg statt. Etwa 200 Gäste – Fuhrparkleiter sowie Vertreter der Industrie und Dienstleister – nahmen am Gala-Abend teil. In den Fahrzeugkategorien wurde jeweils ein Flotten-Award für den Gesamt- sowie für den Importsieger verliehen – nur in der „Luxusklasse“ und bei den „Pick-ups“ gab es einen Gesamtsieger. Für Überraschung sorgte dabei unter anderem der VW up! als Gesamtsieger in der Kategorie „Minis“. Hier thronte seit 2008 der Fiat 500, der in diesem Jahr in der Importwertung abräumte.

Flottenauto 2012
Minis: VW up! (gesamt), Fiat 500 (Import)
Kleinwagen: Audi A1 (gesamt), Citroën C3/DS3 (Import)
Kompaktklasse: BMW 1er-Reihe (gesamt), Skoda Octavia (Import)
Mittelklasse: Audi A4 (gesamt), Volvo S60/V60 (Import)
Obere Mittelklasse: Audi A6 (gesamt), Jaguar XF (Import)
Luxusklasse: Audi A8 (Gesamt)
Kompaktvans: Opel Zafira Tourer (gesamt), Peugeot 5008 (Import)
Vans: Ford S-Max (gesamt), Seat Alhambra (Import)
SUV: BMW X3 (gesamt), Volvo XC60 (Import)
Luxus-SUV: Porsche Cayenne (gesamt), Volvo XC90 (Import)
Transporter: Mercedes Sprinter (gesamt), Fiat Ducato (Import)
Kompaktlieferwagen: VW Caddy (gesamt), Renault Kangoo Rapid (Import)
Pick-ups: VW Amarok (Gesamt) 

Flottendienstleister 2012
Autovermieter: Sixt
Reifenservice: Euromaster
Reifen: Continental
Tankkarten: Aral
Flottenversicherung: HDI-Gerling
Leasing: Volkswagen Leasing
Fuhrparkmanagement: Car Professional Management
Freie Werkstätten: A.T.U
Beste Großkundenbetreuung: Audi

Autoflotte ist die unabhängige Fachzeitschrift für den Flottenmarkt im deutschsprachigen Raum. Zielgruppe sind Fuhrpark-Entscheider in Unternehmen, Behörden und anderen Organisationen. Autoflotte erscheint monatlich bei Springer Automotive Media, München. Das Branchenmagazin wird ergänzt vom Online-Informationsdienst http://www.autoflotte.de.

Pressekontakt:
Susanne Löw
Tel. +49 (0)89 / 20 30 43 -11 72
susanne.loew@springer.com


Springer Automotive Media
Springer Fachmedien München GmbH
Aschauer Str. 30
81549 München
http://www.autoflotte.de


© Springer Fachmedien München GmbH

15. Mai 2012 Moderner Look in Print und Web: Die „neue“ Zeitschrift für Verkehrserziehung ist da!

München. Der Verlag Heinrich Vogel hat die etablierte „Zeitschrift für Verkehrserziehung“ sowohl inhaltlich als auch gestalterisch komplett überarbeitet. Ab sofort wird die moderne Zeitschrift ergänzt durch einen dazugehörigen  Internetauftritt mit hilfreichen Inhalten und aktuellen Features.

Die Zeitschrift für Verkehrserziehung des Verlags Heinrich Vogel ist seit 62 Jahren das Weiterbildungs-, Informations- und Unterrichtsmedium für Verkehrserziehung und Prävention in Deutschland. Ab sofort erscheint das Magazin in moderner, zeitgemäßer Optik mit aktuellen Nachrichten, praxisgerechten Arbeitsblättern und Kopiervorlagen. Auch redaktionell kommt frischer Wind ins Spiel: Rechtsthemen, aktuelle Veranstaltungshinweise sowie Tipps und Trends rund um das Thema Verkehrserziehung und Prävention werden künftig in jeder Ausgabe thematisiert.

Passend zur Überarbeitung der Printüberarbeitung wurde eine Website mit interessanten Inhalten und Funktionen entwickelt. Seit dem 3. Mai bietet der Verlag eine Online-Seite unter www.verkehrs-erziehung.de an. Auf der Website finden Interessierte kostenlose Downloads zur Unterrichtgestaltung, aktuelle Nachrichten, die Frage des Monats mit Abstimmmöglichkeit, interessante Produktneuheiten und vieles mehr.

Die Website wird regelmäßig um aktuelle Inhalte und kostenfreie Downloads erweitert und bietet somit allen Verantwortlichen aus dem Bereich Verkehrserziehung und Prävention einen absoluten Mehrwert.

„Wir freuen uns sehr, allen Interessierten und Verantwortlichen mit dieser Website eine Plattform zur Verfügung zu stellen, auf der wir über aktuelle Entwicklungen sowie über Produktneuheiten der Verkehrserziehung informieren und die ein praxisgerechtes Downloadangebot für die Primar- und Sekundarstufe bereithält“, sagt Thomas Maier, Chefredakteur und Leiter Verkehrserziehung und Prävention.

 

Die Zeitschrift für Verkehrserziehung

mit Unterrichtmodellen für den Primar- und Sekundarbereich

Zeitschrift | 36 Seiten | DIN A4 | 4-farbig 

Erscheinungsweise: vierteljährlich

Jahresabopreis: 27,00 € (inkl. MwSt. und Versand)

Direkt zu beziehen bei:

Springer Fachmedien München GmbH

Verlag Heinrich Vogel

Aschauer Str. 30

81549 München

Telefon: 089/ 20 30 43 16 00

Telefax: 089/ 20 30 43 21 00

Internet: www.verkehrs-erziehung.de

Kontakt für Pressefragen:

Anna Baumert

Telefon: 089/ 20 30 43 12 41

Telefax: 089/ 20 30 43 22 80

anna.baumert@springer.com

© Zeitschrift für Verkehrserziehung